ZWEI und MEHR Elterntreff in Liezen „Jung sein in der Steiermark“ – Neue Regelungen des steirischen Jugendgesetzes

Zurück

Der Schutz der Jugend vor Risiken und Einflüssen, die sich negativ auf die Entwicklung junger Menschen auswirken, wird aufgrund zunehmender Gefahren im Bereich Alkohol, Internet, Drogen und so weiter immer  bedeutender. Die sich verändernden gesellschaftlichen Gegebenheiten in Österreich sowie in Gesamteuropa haben Auswirkungen auf die Elternschaft. Und damit ist auch ein Wandel der Bedingungen des Erwachsenwerdens von Jugendlichen verbunden. Welche Rechte und Pflichten nun Jugendliche und deren Eltern haben, um sicher erwachsen zu werden, wird an diesem Abend besprochen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Neuerungen des Steiermärkischen Jugendgesetzes.

Inhalte:

•Pflichten der Eltern und Erwachsenen

•Ausgehzeiten von Kindern und Jugendlichen

•Aufenthaltsverbote und -einschränkungen

•Alkohol und Tabak inklusive Aufklärung über Gesundheitsrisiken

•Autostoppen

•Jugendgefährdende Medien

•Altersnachweis

•Strafen und Maßnahmen

•Tätowieren und Piercen

•Cyber-Mobbing …und vieles mehr!

Referent: HR Mag. Mario-Carl Wünsch, stellvertretender Leiter der Fachabteilung Gesellschaft, Rechtsreferent für den Jugendbereich

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird nach angemeldetem Bedarf (spätestens eine Woche vor der Veranstaltung) in Gebärdensprache übersetzt.

Veranstaltungstermin: 04.04.2019 18:00 -19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Vortragssaal des Bundesschulzentrums Dr.-Karl-Renner-Ring 40 8940 Liezen

Kontakt:

A6 FA Gesellschaft Referat Familie, Erwachsenenbildung und Frauen

Karmeliterplatz 2 8010 Graz Tel: (0)316/877 – 4023

familie@stmk.gv.at

Web: http://www.zweiundmehr.steiermark.at/

Zurück

Mit finanzieller Unterstützung des