Hochschullehrgang für Elementarpädagogik startet im Herbst 2021

Zurück

Pädagogischen Hochschule Steiermark und Kirchliche Pädagogische Hochschule der Diözese Graz-Seckau kooperieren

Graz (15. Juni 2021).- Im Studienjahr 2021/22 startet erstmalig der Hochschullehrgang „Elementarpädagogik” und eröffnet eine neue Möglichkeit zur Qualifizierung als „gruppenführende Elementarpädagogin bzw. gruppenführender Elementarpädagoge”. Aufbauend auf einem facheinschlägigen Bachelorstudium erwerben zukünftige Elementarpädagoginnen und -pädagogen mit diesem Hochschullehrgang die im Berufsfeld erforderlichen professionellen Handlungskompetenzen und erhalten eine professions-, wissenschafts- und praxisorientierte Qualifizierung, die zur Ausübung des Berufs „gruppenführende Elementarpädagogin bzw. gruppenführender Elementarpädagoge” berechtigt. Verteilt auf zwei Semester umfasst der Hochschullehrgang zwölf Module mit folgenden thematischen Schwerpunkten:

– Theoretische und didaktische Grundlagen
  (z.B. Grundlagen Elementarpädagogik und Pädagogisches Denken und Handeln)

– Elementare Bildung und Didaktik
  (z.B. Sprachliche Bildung und Kreative Bildung)

– Elementarpädagogisch-Praktische Studien
  (Begleitendes Praktikum und Reflexion des Theorie-Praxis-Transfers)

Nähere Infos:

Kollegklassen starten ebenfalls im Herbst 2021
Neben dem Hochschullehrgang „Elementarpädagogik” wird im Herbst erstmals das Kolleg für Elementarpädagogik in der BAfEP Hartberg sowie in der BAfEP Mureck starten. Die Absolventinnen und Absolventen sind nach Abschluss der Diplomprüfung ElementarpädagogInnen und dazu befähigt in gruppenführenden Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen tätig zu sein.

Nähere Infos:

Zurück

Mit finanzieller Unterstützung des